Unterkuenfte und Hotels in Venezuela

Venezuela Abenteuer
Eine Reise nach Venezuela

Touren in Venezuela

 

Isla Margarita- La Isla bonita

Unser Service:

Aktueller blog: aktuelle News von uns gepostet zu ganz Lateinamerika- viele aktuelle Informationen von Venezuela und Nachbarländern.

Unterkünfte: In Venezuela gibt es für den Urlauber viele verschiedene Unterkunfts- Möglichkeiten: Posadas, das sind recht kleine, familiäre Gästehäuser, die es in jeder Kategorie, vom ganz einfachem und billigem Niveau, bis hin zu den feinsten Luxusanlagen gibt.
Hotels gibt es in jeder grösseren Stadt von Venezuela und natürlich in den typischen Urlaubsgebieten. Camps sind meist recht einfache Unterkünfte in unberührter Natur und in Gebieten von großem touristischem Interesse. Wir beraten und helfen dabei, für Jeden das Passende zu finden.

Touren: In Venezuela kann man sehr viel unternehmen. Im Bereich Regionen findet man Ausflüge, die man auf eigene Faust mit dem Bus oder dem Mietwagen unternehmen kann. Andrerseits gibt es viele Landstriche in Venezuela für die man in jedem Fall eine geführte Tour buchen sollte. Wir haben hier Angebote der besten und günstigsten Ausflugsmöglichkeiten in ganz Venezuela gesammelt und stellen diese gerne zu einer Reise zusammen.

Rundreisen: gemeinsam mit unseren Partnern in ganz Venezuela bieten wir individuelle Rund- und Sprachreisen, sowie Kombinationen, ab 2 Personen an. Wir stellen dazu einen kostenlosen Videofilm auf DVD zur Verfügung. Wir beraten unverbindlich Jedermann, der Interesse an einem Urlaub in Venezuela hat.

Flüge: Die bequemste und mittlerweile auch zuverlässigste Fortbewegungsart in Venezuela ist mit dem Flugzeug. Fast alle Städte haben einen Flughafen- wir suchen die beste Verbindung und reservieren den Flug für Sie. Auch für den internationalen Flug nach Venezuela können wir ganz besondere, sehr günstige Tarife anbieten.

Flughafentransfer: Bei Ihrer Ankunft in Venezuela geraten Sie in ein fremdes und unbekanntes Land. Gerne schicken wir Ihnen Jemand zuverlässiges, der Sie am Flughafen begleitet und den Transfer zu einem Hotel übernimmt.

Nueva Esparta : Margarita, Coche und Cubagua

Geschichte der Insel Margarita- Isla Margarita

Geschichte
Die Geschichte der Isla de Margarita kann in vier Stufen eingeteilt werden.


Die Präkolumbianische Zeit
Die Indianer des Stammes „Guaiquerí“ sollen die ersten Menschen gewesen sein, welche sich auf der Insel niederließen. Sie nannten die Insel „Paraguachoa“ was übersetzt werden kann mit dem „Ort mit großem Fischreichtum“. Die Indianer waren ausgezeichnete Fischer und Bootsleute und hatten ein gutes Auskommen. Sie waren als sehr freundlicher und gastwirtlicher Stamm bekannt, haben es aber stets geschafft, Angriffe anderer Stämme abzuwehren.Boote am Hafen Punta de Piedras
Die Kolonie
Es ist historisch erwiesen, dass Kolumbus anlässlich seiner dritten Reise 1498 die Isla Margarita betreten hat. Kolumbus gab der Insel den Namen „La Asuncion“. 1499 soll Cristobál de la Guerra die Insel auf den Namen Margarita umgetauft haben. Man weiß nicht genau wieso er auf diesen Namen kam, ein Grund könnten die vielen Perlen sein die gefunden wurden, eine andere Variante nennt die Königin Margarita von Österreich als Grund der Namensgebung. Später ankerte Alonso de Ojeda  und schloss freundschaftliche Beziehungen mit den Bewohnern. Die Indianer dachten angesichts der Brillanten und der Kleidung der Spanier, das müssten gemäß einer Legende ihre Söhne der Sonne sein. Die Ankunft Ojedas war der Beginn eines florierenden Imperiums, die Indianer wurden verpflichtet tonnenweise Muscheln und Austern aus dem Meer zu ziehen. Nicht zu vergessen die vielen und sehr edlen Perlen, welche als erstes Geld Venezuelas genutzt wurden.
Die Unabhängigkeit
Mit der Zeit gingen viele Venezolaner nach Europa zum Studieren und erfuhren viel über den Humanismus, über die amerikanische und französische Revolution aber auch über Bürgerrechte. Francisco de Miranda war einer der Anführer der Bewegung für Unabhängigkeit und nicht nur Venezuela, sondern auch die Insel Margarita wurde regelrecht von einer Unabhängigkeitswelle eingenommen. Zwischen den Jahren 1810 bis 1821 waren es so illustre Personen wie Juan Batista Arismendi oder General Santiago Mariño, welche unter dem Oberbefehlshaber Simon Bolívar für die Unabhängigkeit kämpften. Am 05. Juli 1811 wurde in Caracas der Akt der Unabhängigkeit geschlossen und auch die Isla Margarita war durch Manuel Plácido Maneiro vertreten. Es gab zahlreiche Schlachten auf der Insel bis man die Freiheit erlangen konnte. Eine der wichtigsten Schlachten fand am 31. Juli 1817 statt, bekannt unter dem Begriff „Batalla de matasiete“. 400 Insulaner haben 3.400 gut ausgebildete und gut ausgerüstete Soldaten unter der Führung des Generals Morillo bezwungen, ein Ereignis, das man wohl nie vergessen wird. Frauen, Männer, Alte, schlicht alles was sich bewegen konnte, bewaffnet mit Gegenständen die man gerade in Griffweite hatte machten Front gegen die Soldaten. Unterstützt wurden die 400 Insulaner auch von einigen Offizieren in Zivil, welche auch die Freiheit erkämpfen wollten. Der unterlegene General Morillo meinte im Anschluss an die Schlacht, dass die Bewohner der Insel wie Tiere kämpfen was man in kaum einer  andern Streitmacht der Welt finden würde. Von dieser Schlacht soll auch der Name „Nueva Esparta“ abstammen.Die Halbinsel Macanao auf Margarita
Das touristische Margarita
Über all die Jahrzehnte lebte man auf der Insel Margarita vorwiegend vom Fischfang, den Meeresfrüchten und von Perlen. Um mehr Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen wurde 1974 von der Nationalversammlung Venezuelas die Insel  zum „Puerto Libre“ erklärt, einer zollfreien Zone. Es entstanden In der Folge unzählige Hotels, Posadas, Appartementhäuser, Restaurants und so fort. Seine schönen Karibikstrände mit den guten Bedingungen zum Surfen, die Unterwasserwelt aber auch die historischen Orte im Innern der Insel und die zahlreichen spanischen Festungen und kleinen Schlösser haben Margaritas Namen um die Welt getragen. Auch zahlreiche Tourmöglichkeiten auf Margarita existieren.

Gratis DVD von Venezuela bestellen
Über uns| SiteMap | Kontakt | Links | Impressum | kostenlose DVD| ©2002- 2014 Pariana Tours